arrow-right cart chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up close menu minus play plus search share user email pinterest facebook instagram snapchat tumblr twitter vimeo youtube subscribe dogecoin dwolla forbrugsforeningen litecoin amazon_payments american_express bitcoin cirrus discover fancy interac jcb master paypal stripe visa diners_club dankort maestro trash
Warenkorb


Blogs → Kaffeewissen

Kaffeesatz als Dünger verwenden – so gehts!


Recycling und Upcycling sind die Themen, wenn es um mehr Nachhaltigkeit im Alltag geht. Als Kaffeefans werfen wir vor allem eines häufig weg: Kaffeesatz. Hier zeigen wir dir, wie du aus Kaffeesatz als Dünger einen Nährstofflieferanten für deine Pflanzen machst.

Titelbild zum Blogbeitrag zu Kaffeesatz-Upcycling. Kaffeesatz als Dünger verwenden.

Kaffeesatz eignet sich super als natürlicher Dünger für Pflanzen. Er bringt Nährstoffe wie Stickstoff, Phosphor, Kalium und einige weitere mit sich. Unters Erdreich gemischt, sorgen sie für besseres Wachstum und gesündere Pflanzen. Die natürliche Säure und das Koffein helfen außerdem gegen Schädlinge und Pilze. Verwunderlich? Nein. Schließlich hat die Kaffeepflanze ihr Koffein zur Abwehr von Fressfeinden entwickelt. 

Bevor wir mit dem Upcycling von Kaffeesatz starten, gilt es aber noch einiges zu beachten. Denn nur weil Kaffee für manche Pflanzen ein gutes Düngemittel ist, heißt das nicht, dass ihn alle Pflanzen mögen.

Für welche Pflanzen Kaffeesatz als dünger hilft – und für welche nicht

Erdbeeren und Heidelbeeren sind fast genauso große Kaffeefans wie wir. Auch Gurken, Tomaten und Zucchini mögen säuerlichen Boden und die Nährstoffe aus Kaffeesatz. Stickstoff, Phosphor und Kalium lassen Blätter, Blüten und Früchte besser wachsen und sorgen für stabile, robustere Pflanzen. Das gilt auch für Ziergewächse wie Azaleen, Hortensien, Kamelien, Petunien, Rhododendren und Zitruspflanzen. Auch sie fühlen sich auf saurem Boden pudelwohl.

Nicht zu empfehlen ist der saure, nährstoffreiche Kaffeesatz bei Setzlingen und noch sehr jungen Pflanzen. Bei Zimmerpflanzen ist die Dosis entscheidend, weil es hier schnell zu Schimmel kommen kann. Wie wir diesen vermeiden, schauen wir uns jetzt an.

Anleitung: Kaffeesatz als Dünger verwenden

Um unseren Kaffeesatz als Dünger zu recyceln, gibt es zwei Varianten. Entweder nutzen wir ihn als Trockendünger, wodurch er länger vorhält und im Erdreich wirkt, oder wir mischen uns einen Flüssigdünger. Der wirkt zwar kürzer, ist aber auch mit weniger Aufwand verbunden. Für Zimmerpflanzen empfehlen wir Variante 1 oder kalten Kaffee ohne Kaffeemehlreste.

Variante 1: Trockendünger aus Kaffeesatz

  1. Vor dem Einsatz als Dünger müssen wir den Kaffeesatz trocknen. Dafür breiten wir ihn am besten flach aus, sodass von allen Seiten Luft dran kommt. Ist der Kaffeesatz noch nass, entsteht schnell Schimmel, der unseren Pflanzen eher schadet als nutzt.
  2. Ist der Kaffeesatz getrocknet, verteilen wir ihn um unsere Pflanze herum. Im Garten dosieren wir den Dünger dabei höher als bei unseren Zimmerpflanzen. Anschließend vermengen wir Erde und Kaffeesatz, oder lassen den Kaffeesatz als „Topdressing“ auf dem Boden liegen. 

Variante 2: Flüssigdünger aus Kaffeesatz und Wasser

  1. Eine weitere Variante ist es, einen Flüssigdünger anzusetzen. Dafür geben wir eine Tasse Kaffeesatz in einen Eimer mit Wasser und lassen die Mischung einige Stunden ziehen. 
  2. Anschließend füllen wir den Flüssigdünger in eine Gießkanne um und gießen unsere Pflanzen. Es reicht aus, mit unserer Mischung einmal pro Woche oder seltener zu düngen.

Natürlicher Schutz gegen Schnecken und Trauermücken

Für manche Schneckenarten ist Kaffeesatz ein echter Graus. Das gleiche gilt für Trauermücken, die sich gerne in der Erde von Zimmerpflanzen einnisten. Gegen Trauermücken hilft es, getrockneten Kaffeesatz als dünne Schicht an der Erdoberfläche zu verteilen. Gegen Schnecken streuen wir eine kleine Barriere aus Kaffeesatz um unsere Beete im Garten.

Welche Schneckenarten sich davon nicht beeindrucken lassen, haben wir leider noch nicht herausgefunden. Falls du schon Erfahrungen gesammelt hast, gib uns gerne Bescheid!

Jetzt probieren

Kaffee-Probiersets Espresso & Filterkaffee
Beispielbild für ein Probierpaket der Günter Coffee Roasters mit vier Kaffees in schwarzen Verpackungen à 100 g.

Kaffee-Probiersets Espresso & Filterkaffee

Ab 22,90 €

(57,25 € / kg)

GÜNTER Seasonal Blend, Espresso
Produktverpackung Günter Seasonal Hausblend Kaffeebohnen für die Zubereitung als Espresso. Noten von dezenter Frucht, Schokolade und Nuss. Röstgrad 3 von 5. Arabica Blend geröstet für Siebträger, Herdkanne oder kräftigen Filterkaffee.

GÜNTER Seasonal Blend, Espresso

Röstgrad: ■■■□□

Ab 9,40 €

(37,60 € / kg)

TOULOUSE Blend, Bio-Espresso
Produktverpackung Toulouse Bio-Kaffeebohnen aus Ruanda für die Zubereitung als Espresso. Noten von Schokolade und Krokant, vollmundig im Geschmack. Röstgrad 5 von 5. Arabica-Robusta-Blend mit Rohkaffees aus Indien, Brasilien und Guatemala.

TOULOUSE Blend, Bio-Espresso

Röstgrad: ■■■■■

Ab 8,80 €

(35,20 € / kg)

Espresso-Set mit 3 Kaffees
Espresso-Set light Roast mit unseren Kaffees Bom Dia, Brazil Santa Alina und Günter.

Espresso-Set mit 3 Kaffees

27,00 €

(36,00 € / kg)